Premium sponsor

Main sponsors

Section sponsors

Finde dein Bild

sportograf 150

Startnummer:


Mendez, Poor gewinnen XTERRA Denmark

14222280 1094202647295292 6736271512928459825 n kleinBei sehr ungemütlichen Wikingerwetter fand das letzte Rennen der XTERRA EUROPEAN Tour 2016 statt. Während es bei den Männern durchaus noch einmal spannend wurde und erst beim abschließenden Trailrun der „junge Wilde“ Maurizio Mendez (MEX) den Sieg klarmachen konnte, brillierte die Ungarin Brigitta Poor mit einem unangefochtenen Start/Ziel – Sieg. Markantes Wahrzeichen dieses Rennens ist der kraftraubende Treppenlauf  vom Strand die Steilküste hinauf zur Wechselzone. 497 Stufen sind zu bewältigen, eigentlich schon ein Wettkampf für sich…

Auf den Podiumsplätzen folgten der Kiwi Sam Osborn und „Rauschebart“ Roger Serrano (ESP).  Bei den Frauen sicherte sich Karina Wasle (AUT) Platz 2 vor der „Swiss Miss“ Renata Bucher.  

Damit stehen auch die Sieger der Tour fest: Ruben Ruzafa (ESP) und Brigitta Poor (HUN). Doch dazu später nochmal.

Mehr Informationen zur XTERRA Denmark 2016 findet ihr hier.

Michelle Flipo und Ruben Ruzafa siegen bei den XTERRA European Championship 2016

2016 08 20 O SEE Challenge Copyrigt augen futter.com Ruben Ruzafa kleinIm Rahmen der 16. O-SEE Challenge, vom 19. bis 21. August 2016, wurden die XTERRA European Championships im Naturpark Zittauer Gebirge ausgetragen. Mit leichtem Niederschlag startete der Wettkampftag, pünktlich zum Start der XTERRA-Elite aber strahlte bereits die Sonne über den O-See und bescherte den teilnehmenden Athleten aus 23 Nationen einen Wettkampf bei sommerlichen Temperaturen. Bei 22,3 Grad Celsius Wassertemperatur startete die Cross-Elite 11:30 Uhr, gefolgt von den XTERRA-Altersklassenstartern sowie den Teilnehmern an den Volkssportläufen.

XTERRA EUROPEAN CHAMPIONSHIP

Am Samstag, den 20. August kämpften 272 XTERRA Cross Triathleten um wertvolle Punkte für die Wertung zur XTERRA European Tour sowie um einen der begehrten Startplätze für die XTERRA-WM auf Maui/Hawaii. An den Start gingen 45 Elite-Triathleten, ein Athlet in der Wertung PT5, sowie 226 Altersklassen-Triathleten.

2 Stunden 32 Minuten und 27 Sekunden nach dem Startschuss war das Rennen um den diesjährigen XTERRA Europameistertitel durch den dreifachen XTERRA Weltmeister und amtierenden ITU Europameister Rubén Ruzafa (ESP) entschieden. Sam Osborne (NZL) erreichte als Zweiter das Ziel (02:33:09 h), der Südafrikaner Bradley Weiss sicherte sich mit reichlich zwei Minuten Rückstand zu Ruzafa den dritten Platz auf dem XTERRA-Podium. Der junge Mexikaner Mauricio Mendez Cruz erreichte Platz fünf (02:35:26 h) hinter dem Franzosen Brice Daubord (02:35:21 h).

Read more ...

Unser Fotoservice für Athleten

Sportograf, war sehr schnell und hat bereits alle Fotos online gestellt.

Hier könnt ihr euch über eure Startnummer oder über die jeweilige Kategorie die Bilder raussuchen.

sportograf 150

Startnummer:



Veranstalter

o-see-sports

XTERRA World Tour

XTERRA-World-Tour-stacked-3c

XTERRA European Tour

XTERRA-European-Tour

XTERRA German Tour

XTERRA-German-Tour

Folgt uns