XTERRA EM 2020 ist Pflicht­pro­gramm für Cross-Eli­te
17. Januar 2020

Eli­te Cross-Tri­ath­let Jens Roth im Inter­view

Heute wird Deutschlands derzeit erfolgreichster Elite Cross-Triathlet Jens Roth 32 Jahre jung. Wir gratulieren dem fünffachen Deutschen Meister dazu und wünschen privat und sportlich weiterhin große Erfolge, bei bester Gesundheit und allzeit guter Laune.

2019 überraschte Jens beim XTERRA Germany die Weltelite mit einem hervorragenden 2.Platz und konnte so einen seiner größten Karriereerfolge einfahren. Für die XTERRA Europameisterschaft 2020, welche ebenfalls im Rahmen des XTERRA Germany ausgetragen wird, warf der Trierer nun als erster Elite-Athlet den Hut in den Ring und schrieb sich in die Meldeliste ein. Grund genug für Mr. O-SEE Klaus „Benno“ Schwager, ihm per Video-Interview zu gratulieren und ihn etwas „auszuhorchen“ …

Jens geizte nicht mit Highlights in dem Gespräch und kündigte seinen Start bei der (zufällig ;-) ?) gleichnamigen Challenge Roth 2020 an. Sein Debüt auf der Langdistanz quasi und das mit einer wahrlich ambitionierten Zielzeit vor Augen. Wenn sich seine Saisonziele erfüllen, könnte 2021 sogar ein Start bei beiden Triathlon WM-Rennen in Hawaii, also das Hawaiian Double rausspringen. Will heißen: Start in Kona und 14 Tage später auf Maui. Sebi Kienle hat das schon vorgemacht, geht also…  Die Deutschen Meisterschaft beim 11. VULKAN-Cross-Triathlon Schalkenmehren darf sich der symphatische Pfälzer natürlich auch nicht entgehen lassen, ist es doch sein Heimrennen und er hat beste Chancen den Titel zum sechsten Mal zu gewinnen. Wie seine Saisonvorbereitung aussieht, bei welchen XTERRA Rennen er dieses Jahr starten wird und wen er dort dieses Jahr in der Favoritenrolle sieht, erfahrt ihr im Interview.

PS: Jens ist aktuell als Sportler des Jahres für die Region Trier nominiert und würde sich zum Geburtstag bestimmt über die ein oder andere Stimme freuen – zur Abstimmung geht es hier.