Roger Serrano (ESP) gewinnt XTERRA Zypern
Roger Ser­ra­no (ESP) und Bri­git­ta Poor (HUN) gewin­nen auch in Zypern
23. April 2018
Hele­na Karas­ko­va Erbe­no­va und Arthur Ser­rie­res gewin­nen den XTERRA am Gar­da­see
30. Mai 2018

Arthur For­ri­sier (FRA) und Nico­le Wal­ters (GBR) gewin­nen XTERRA Greece

Arthur Forrisier (FRA) gewinnt XTERRA GreeceDer Hat­trick hat nicht geklappt. Die bei­den haus­ho­hen Favo­ri­ten Roger Ser­ra­no (ESP) und Bri­git­ta Poor(HUN) konn­ten den 3. Sieg in Fol­ge nicht, wie schon fast ver­mu­tet klar­ma­chen und muss­ten sich statt­des­sen jeweils „nur“ mit dem undank­ba­ren 4. Platz zufrie­den geben. Mög­li­cher­wei­se muss­ten bei­de dem Pen­sum der letz­ten Wochen Tri­but zol­len…

Aber des einen Leid, des ande­ren Freud und so konn­te sich  die Bri­tin Nico­le Wal­ters über ihren ers­ten XTERRA Sieg freu­en.

Nicole Walters (GBR) gewinnt XTERRA GreeceBereits letz­te Woche beim XTERRA Zypern stand sie auf dem Podi­um und konn­te nun ver­dient ganz nach oben rücken. Die Plät­ze zwei und drei gin­gen an die XTERRA-Rou­ti­niers Hele­na Karas­ko­va (CZ) und Cari­na Was­le (AUT).

Bei den Män­nern sah es bis zum Lauf­split fast schon nach einem Sieg für Roger Ser­ra­no aus, aber er wur­de auf der Bike­stre­cke bereits von  den „jun­gen Wil­den“ Arthur For­ri­sier, Arthur Ser­rie­res (bei­de FRA) und Mar­cel­lo Uga­zio (ITA) atta­ckiert und schließ­lich auch im abschlie­ßen­den Trail­run knapp bezwun­gen.

Nach einer drei­wö­chi­gen Pau­se macht die XTERRA European Tour in Ita­li­en am  Gar­da­see den nächs­ten Zwi­schen­s­top.

Die Finis­her Lis­te Eli­te auf einen Blick

Fotos vom Wett­kampf (Face­book)

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum XTERRA Greece fin­det ihr hier.