Premium-Sponsor

Hauptsponsoren

Bereichssponsoren

Finde dein Bild

sportograf 150

Startnummer:


O-SEE Pre-Ride und Fitness-Check in den nächsten Wochen

Banner XterraO-SEE Pre-Ride

Die O-SEE Challenge mit dem XTERRA Germany rückt näher. Für viele ein, wenn nicht DER Wettkampfhöhepunkt des Jahres.
Damit das Event um Erfolg wird, bieten wir allen Interessierten an, an folgenden Wochenenden an einer geführte Streckenbesichtigung der MTB und Laufstrecken mit den Locals von O-SEE Sports teilzunehmen.

Termine:

  • 16.7.2017 13.00 Uhr
  • 22.7.2017 13.00 Uhr
  • 29.7.2017 13.00 Uhr

Treffpunkt ist jeweils an der Grillmuschel am O-SEE Strand.

Anmeldungen für das Pre Ride unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die Anmeldungen sind unbedingt erforderlich, um die entsprechende Anzahl von MTB-Locals sicherzustellen.

 

O-SEE Fitness-Check

Als zusätzliches „Schmankerl“ bietet die Praxis für Funktionsdiagnostik & Sporttherapie-Sportphysiotherapie von Dr. Lutz Richter den Service von Lactat- und Leistungsdiagnostik, auf Wunsch auch direkt vor Ort an der Strecke an abzustimmenden Stellen. Die Leistung ist allerdings kostenpflichtig. Weitere Informationen sind dem Flyer zu entnehmen. Bei Interesse, auch diese Leistung über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, wir vermitteln dann an Dr. Richter. Alle weiteren Abstimmungen sind dann individuell zu treffen.

Das Ganze kann man so zu einem gelungenen Kurzurlaubswochenende im Zittauer Gebirge mit Übernachtung und Wellness entwickeln: Als Übernachtungstipps seien hier stellvertretend genannt

  • Hotel Dresdner Hof, Zittau
  • Hotel „Haus am See“, Olbersdorf
  • Töpferpark, Olbersdorf
  • Sonnebergbaude, Waltersdorf

Weiterreichende Informationen zu Übernachtungen und Dienstleistungen sind über www.zittauer-gebirge.com oder www.das-outoor-land.de

Ruben Ruzafa und Laura Philipp gewinnen XTERRA France

1552429c b40a 4fb0 8ee7 9f2c0a97a72aIn einer beispiellosen Schlammschlacht setzte sich bei den Männern wieder einmal Ruben Ruzafa gegenüber der Konkurrenz souverän durch und siegte vor dem Belgier Yeray Luxem und den XTERRA Switzerland-Gewinner Arthur Forrisier (FRA).

Bei den Frauen hingegen war das Erstaunen groß: Die in der XTERRA-Szene gänzlich unbekannte deutsche Laura Philipp rockte die Hölle von Xonupt/Gerdamer in den Vogesen. Sie verwies mit 8! Minuten Vorsprung die in der Tourwertung führende Brigitta Poor (HUN) sowie eine der Siegkandidatinnen Helena Erbenova (CZ) auf die Ränge. e91e5b88 5e11 4e47 b795 337fa294a0eeLaura ist allerdings in Sachen Triathlon kein wirklich unbeschriebens Blatt. Bereits im Juni siegte die symphatische 30jährige Athletin beim Ironman 70.3 im Kraichgau, eigentlich ist die Halbdistanz ist „ihr Ding“. Daher ist dieser grandiose Sieg umso erstaunlicher.

Der XTERRA France hat einmal mehr gezeigt, dass er der härteste und anspruchsvollste XTERRA der European Serie ist. Auch die Teilnehmerzahl ist beeindruckend: insgesamt 1.800 Athleten gingen beim XTERRA sowie der Kurzversion an den Start. Chapeau!

Weitere Resultate und Impressionen findet Ihr hier

Arthur Forrisier und Michelle Flipo gewinnen XTERRA Switzerland

e8a89e94 8770 4ec6 b2a0 ccae1eeae735Für den Franzosen und die Mexikanerin ist es ein Wiederholungssieg beim XTERRA Switzerland. Beide gewannen das XTERRA Gold Race bereits in vergangenen Jahren schon mindestens einmal. Bemerkenswert am Sieg von Forrisier ist die Tatsache, dass der Siegeslauf des erfolgsgewöhnten Spaniers Ruzafa nun nach 5 Siegen hintereinander gestoppt wurde. Michelle Flipo startete Ihre Europa Tour sofort mit einem Sieg. Die gebürtige Französin und nun für Mexiko startend wird also in der Tourwertung noch etwas Bewegung bringen… Insgesamt ein guter Tag für Frankreich: 4 Podiumsplätze mit Trikolorefarben. Gratulation. Aus deutscher Sicht war bei den Eidgenossen nicht so viel zu holen. Platz 12 für Hannes Wolpert. Nun geht der Blick bereits zum nächsten Gold Race nach Xonrupt/Frankreich in die Vogesen.

In der Tourwertung führen weiterhin Ruben Ruzafa (ESP) vor Francois Carloni (FRA) und Brigitta Poor (HUN) vor Helena Erbanova (CZ)

Weitere Resultate und Impressionen findet Ihr hier

Ruzafa, Erbenova gewinnen XTERRA Belgien

0fbc0e6a d0f8 4d09 8dfa 6b465f650233a05f847f ec03 4fb3 8cec ffc8945a77b5

Der Spanier Ruben Ruzafa gewann mit dem Sieg im belgischen Namur seinen 28. XTERRA Titel und den 4.Titel 2017 in Folge. Bei den Frauen dominierte einmal mehr die Tschechin Helena Erbenova. Sie holte sich den 26. Titel ihrer Karriere. Beide erkämpften sich in der Mitte des Bike-Splits die Spitzenposition und gaben diese nicht mehr ab. Den zweiten Platz sicherten sich der bereits in Portugal stark fahrende Schweizer Xavier Dufflon und die unverwüstliche Österreicherin Carina Wasle.

Das Podium vervollständigten der Lokalmatador Yeray Luxem und Morgane Riou (FRA)

Weitere Resultate und Impressionen findet Ihr hier

Veranstalter

o-see-sports

XTERRA World Tour

XTERRA-World-Tour-stacked-3c

XTERRA European Tour

XTERRA-European-Tour

XTERRA German Tour

XTERRA-German-Tour

Folgt uns