Arthur For­ro­sier und Bri­git­ta Poor gewin­nen XTERRA Switz­er­land
26. Juni 2018
Ruben Ruza­fa und Hele­na Karas­ko­va gewin­nen XTERRA Czech
18. Juli 2018

Ruben Ruza­fa und Bri­git­ta Poor gewin­nen XTERRA Fran­ce

Auf die­sem Kurs ist der Spa­ni­er Ruza­fa wohl nicht zu schla­gen. Bei bes­ten Bedin­gun­gen ver­wies er mit einer bril­lan­ten Vor­füh­rung auf dem Bike die nach­fol­gen­den Arthur For­ri­sier (FRA)  und Brad­ley Weiss (RSA) auf die Rän­ge. Es ist inzwi­schen der 5. Sieg in Fol­ge… Für den amtie­ren­den XTERRA Welt­meis­ter Weiss war es das ers­te Ren­nen in Euro­pa in die­ser Sai­son, wel­ches er umge­hend mit einem Podi­ums­platz been­de­te. Der jun­ge Fran­zo­se For­ri­sier zeig­te ein­mal mehr sei­ne Leis­tungs­stär­ke in die­ser Sai­son und erober­te sich mit dem 2. Platz beim bedeu­tends­ten XTERRA-Ren­nen in Euro­pa  die Füh­rung in der XTERRA European Tour­wer­tung. Der bis­her füh­ren­de Fran­cois Car­lo­ni lief als 5. Ins Ziel und konn­te mit die­ser Plat­zie­rung die Spit­zen­po­si­ti­on in der Seri­en­wer­tugn nicht hal­ten.

Bei den Frau­en hol­te sich die Unga­rin Bri­git­ta Poor  mit einem Start-Ziel-Sieg die XTERRA Kro­ne in Frank­reich. Sie ist wohl die der­zeit bes­te Cross Tri­ath­le­tin Euro­pas. Um Platz 2 und Platz 3 kämpf­ten die Dau­er­ri­va­lin­nen Kari­na Karas­ko­va (CZ) und Kari­na Was­le (AUT) erbit­tert. Letzt­lich konn­te sich aber die Tsche­chin durch­set­zen und so hieß es wie­der ein­mal: Platz 3 für Was­le, was aber bedeu­tet, dass Kari­na ihre Füh­rung in der XTERRA-Tour­wer­tung gegen­über der Unga­rin ver­tei­di­gen konn­te.

Die Finis­her Lis­te Eli­te auf einen Blick

Fotos vom Wett­kampf (Face­book)

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum XTERRA Fran­ce fin­det ihr hier.