Mit Mr. O-SEE zum XTERRA Vir­tu­al Race
19. Juli 2020
Dop­pel­ter Sieg für Arthur Ser­rie­res und Lau­ra Phil­ipp beim XTERRA Czech
7. September 2020

Maxim Cha­né und Ali­zée Patiès gewin­nen XTERRA Nou­vel­le-Aqui­tai­ne

XTERRA_NA_1170

XTERRA_NA_1170Das ers­te „ech­te“ XTERRA-Ren­nen der Sai­son 2020 in Euro­pa ist am Wochen­en­de in Frank­reich über die Büh­ne gegan­gen und aus­ge­rech­net einer Pre­mie­ren­ver­an­stal­tung wur­de die­se Ehre zuteil. Der XTERRA Nou­vel­le-Aqui­ta­ne bestand aber die Feu­er­pro­be bra­vou­rös mit ca. 350 Teil­neh­mern aus 10 Natio­nen. Aller­dings ohne deut­scher Betei­li­gung.

Die Domi­nanz der Fran­zo­sen im Eli­te­be­reich, ins­be­son­de­re bei den Män­nern, wel­che in den letz­ten Jah­ren immer mehr erkenn­bar wur­de, setzt sich offen­sicht­lich auch 2020 so fort. Die Über­macht ist beein­dru­ckend: Bei den Män­nern gelang es erst mit Alt­meis­ter Ruben Ruza­fa (ESP) auf Platz 6  die Pha­lanx der Gal­li­er zu durch­bre­chen. Maxim Cha­né hol­te den Sieg, wie schon bei den fran­zö­si­schen Staats­meis­ter­schaf­ten. Zwei bzw. vier Minu­ten nach ihm über­quer­ten die bei­den Dau­er­ri­va­len Arthur & Arthur die Ziel­li­nie.

Ali­zée Patiès sorg­te auch bei den Frau­en dafür, dass die Sieg­prä­mie in Frank­reich bleibt. Aller­dings, Platz 2 ging nach Ita­li­en. Dafür sorg­te Mar­ta Men­dit­to. Auf Platz 3 schob sich mit Eme­li­ne Azam eine fran­zö­si­sche Age­grou­perin.

 

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­det Ihr hier