Premium-Sponsor

Hauptsponsoren

Bereichssponsoren

Finde dein Bild

sportograf 150

Startnummer:


Die XTERRA Saison beginnt in Südafrika

Während auf der Nordhalbkugel die Triathlon-Saison Winterpause macht, ist auf der südlichen Hemisphäre Hochsaison. Südafrika ist ohnehin eine der Hochburgen des Triathlonsportes, insbesondere aber des Cross-Triathlon. Die Nation hat in der Vergangenheit zahlreiche Eliteathleten hervorgebracht: Conrad Stoltz hat beispielsweise über ein Jahrzehnt die Weltspitze verkörpert und nun hat Bradley Weiß seine Nachfolge angetreten. Die Rennen in Südafrika sind legendär, jeder denkt sofort an das Mehretappenrennen Cape Epic. Aber besonders heiß her geht es schon beim XTERRA Saisonopening 2018 vom 23.-25.Februar 2018 beim Fedhealth XTERRA Grabouw (Südafrika). Mit über 2.000 Startern der größte aller XTERRA Wettkämpfe weltweit! Das dreitägige Event beginnt am Freitag mit den Jüngsten beim Fedhealth XTERRA Kids, Samstag der Hauptwettkampf Fedhealth XTERRA Full und Sonntag die Lite-Variante. Beim XTERRA Full kämpfen die Profis um den begehrten Titel des südafrikanischen XTERRA-Champions und um Slots für die XTERRA Weltmeisterschaft in Maui im Oktober. In den letzten 13 Jahren gewannen, bis auf ein einziges Mal, immer die Lokalmatadoren aus Südafrika den Titel bei den Herren. Zuletzt 2016 Bradley Weiss und 2017 Richard Murray. Beide werden auch für 2018 als Favoriten gehandelt. Bei den Frauen heißt die Siegerin seit 2014 immer Flora Duffy und man darf gespannt sein, ob sie ihren Titel in vier Wochen zum fünften Mal in Folge verteidigen kann.

Besuch im Königreich – auf in die Wallonie zum XTERRA Belgium!

Belgium GErmany

Nun ist es beschlossen: XTERRA Belgium wird Partnerevent der O-SEE Challenge 2018. Traditionell zur Weihnachtswinterwanderung mit abschließendem gemütlichen Beisammensein bei Knut in der Kammbaude Oybin wurde die Entscheidung zugunsten der Belgier durch die anwesenden O-SEE Sportler getroffen. Damit hatte sich der heimliche Favorit gegen Dänemark, Schweiz und Polen durchgesetzt, denn Belgien hat uns schon neugierig gemacht: In kürzester Zeit haben es die Wallonen geschafft, den XTERRA Begium als ein Tourhighlight der European Tour zu etablieren. Die Kulisse der Zitadelle von Namur hoch über der Maas wird dafür mit ausschlaggebend gewesen sein. Aber nicht nur. Die Belgier sind Radsportnation und Cross-Triathlon hat gefühlt zu 50% mit Radfahren zu tun. Die Begeisterung für den Sport spürt man jedenfalls. Und feiern können die auch…

Also schauen wir uns das mal an.  Race Director Florian Badoux und XTERRA Dauerbrenner Yeray Luxem wird es gefallen.

Aber was heißt das: Partnerevent der O-SEE? Das heißt eigentlich nichts anderes, als dass wir zu Veranstalter und dem Event  in dem Jahr einen engen, einen intensiven Kontakt aufbauen wollen.   Und heißt konkret:

  1. O-SEE Sports wird sich mit größtmöglicher Teilnehmerzahl zum XTERRA Belgium reisen und so ein Vereinshighlight für 2018 schaffen. Und nebenbei ordentlich Werbung für die XTERRA-Family machen.
  2. Wir O-SEE „Macher“ werden mit den Veranstaltern und Organisatoren des XTERRA Belgium von nun an engen Kontakt halten und so paar gemeinsame Aktionen im Sinne von Promotion auf den Weg bringen.  
  3. O-SEE Sports wird im Gegenzug Repräsentanten des Organisationsteams des Partnerevents zum XTERRA Germany an den O-SEE einladen.
  4. Wir werden persönliche Kontakte  aufbauen, Erfahrungen austauschen, die „anderen“ etwas näher kennenlernen und vielleicht auch mal gemeinsam feiern und so einen guten Draht zueinander finden.

Die Aktion hatte 2017 mit  XTERRA France als Partnerevent Premiere. Nun also die Fortsetzung. Wir freuen uns schon jetzt auf dieses Highlight der Saison, neben der O-SEE natürlich ;-).

Faris al Sultan wird Schirmherr/Patron der XTERRA EM 2018

 DSC5488 klein faris al sultan preview klein  DSC6137 klein

Es kommt einer kleinen Sensation gleich: Faris al Sultan, eine Ikone des Triathlonsports hat sich bereit erklärt, die Schirmherrschaft über die XTERRA EM 2018 zu übernehmen.
„ Ich freue mich sehr die Schirmherrschaft für die XTERRA EM 2018 am O-See zu übernehmen, als wenig begnadeter MTB Fahrer und Bayer ist die Ehre natürlich umso größer.
Dass die Sachsen hochkarätige Cross-Triathlonevents organisieren können hat sich spätestens seit der ITU WM 2014 herumgesprochen. Ich konnte mich damals als Aktiver selbst davon überzeugen.
Nun freue ich mich darauf, als Schirmherr möglichst viele Athleten in der schönen Lausitz zu einem tollen Wettkampf begrüßen zu dürfen“

Faris al Sultan - Schirmherr der XTERRA European Championship 2018

Wir sind wirklich stolz und freuen uns sehr, dass eine so beeindruckende, den Triathlon prägende Sportlerpersönlichkeit wie Faris die Schirmherrschaft über die XTERRA European Championship und damit ein Stück weit über unsere O-SEE übernommen hat. Cross Triathlon ist eine Facette des Triathlonsportes, welcher weltweit hunderttausende Athleten in seinen Bann zieht. Die Schirmherrschaft durch einen Ironman Hawaii Gewinner verdeutlicht einmal mehr, dass wir Teil dieser großen Sportlerfamilie sind, über Grenzen und Kontinente hinweg. Das ist ein gutes Gefühl. Der O-SEE und das Zittauer Gebirge werden ein würdiger Gastgeber der XTERRA European Championship 2018 sein. O-SEE Sports wird alles dafür tun, versprochen.

Veranstalter

o-see-sports

XTERRA World Tour

XTERRA-World-Tour-stacked-3c

XTERRA European Tour

XTERRA-European-Tour

XTERRA German Tour

XTERRA-German-Tour

Folgt uns